Höhenmut statt Höhenangst
Mit Selbstvertrauen in die Berge!

Kompakt-Training "Höhenmut-Methode" für Neugierige, Ungeduldige und für Menschen, deren Höhenangst sich bereits in Mittelgebirgen bemerkbar macht (geeignet für ein bis drei Mutsternchen)

Die Vulkane im Hegau sind zwar nur rund 600 Meter hoch und es sind noch keine Alpen, aber sie bieten auf kleinstem Raum und einfach zu erreichen eine große Vielzahl an gut gesicherten Übungsmöglichkeiten für den Umgang mit Höhenangst, Höhenschwindel und Unwohlsein bei Weit- und Tiefblicken. An Tagen mit guter Aussicht sind die Alpen zum Greifen nah und der Blick über den Untersee reicht bis zum Konstanzer Münster.

Im Vergleich zu einem Einzeltraining in den Alpen kann das Kompakt-Training in einer Zeit von drei bis vier Stunden durchgeführt werden, weil keine langen Auf- und Abstiege erforderlich sind, und die Übungsstellen alle in unmittelbarer Nähe zueinander liegen. Trotz der kürzeren Dauer lernen Sie die komplette Höhenmut-Methode kennen und können (sollten!) das Erlernte dann in der Zeit nach dem Training Schritt für Schritt eigenständig üben und vertiefen.

Auf einen Blick:

  • kompaktes, 3 bis 4-stündiges Höhenmut-Einzeltraining (eine Person, ggfs. mit Begleitung)
  • auf einem der Hegau-Vulkane in der Nähe von Singen am Hohentwiel / Region westlicher Bodensee
  • an Wochentagen nahezu ganzjährig möglich (Termine siehe weiter unten)
  • gute Erreichbarkeit mit dem ÖNV, Zielbahnhof Singen/Hohentwiel
  • kurzer Aufstieg (ca. 200 Höhenmeter, ca. 30 bis 45 Minuten), im oberen Bereich zahlreiche und vielfältige Übungsgelegenheiten in unmittelbarer Nähe zueinander


Inhalte und Schwerpunkte des Kompakt-Trainings:

  • intensives Schritt- und Trittsicherheitstrainingin im Schwierigkeitsgrad T 1 bis T3 (SAC Wanderskala) 
  • Hintergründe von - und Umgangsmöglichkeiten mit Höhen- und Tiefblickschwindel
  • auf Wunsch und in ca. 15 Minuten Entfernung möglich: Begehen von (mehr oder weniger) steil abfallenden Wiesenhängen und freiliegendem baumlosen Gipfelplateau


Geeignet für Menschen mit Höhenangst ….

  • die sich der Kategorie ein bis zwei Mutsternchen zuordnen würden ***
  • deren Höhenangst bereits im Mittelgebirge – also nicht erst in alpinem Gelände wie in den Alpen – auftritt
  • die sich mehr Sicherheit und Umgangsmöglichkeiten für Unwohlsein auf schmalen, teilweise felsigen, mit Absätzen durchsetzten, teilweise schräg oder steil abfallenden Wegpassagen sowie für ausgesetzte (aber sehr gut gesicherte) Plateaus, Ausblicke und Gipfelbereiche wünschen
  • die sich bei Weit- und Tiefblicken unwohl fühlen
  • *** oder die sich der Kategorie mindestens sichere 2 oder mehr zuordnen würden und die Höhenmut-Methode in kurzer Zeit (3 bis 4 Stunden, anstatt wie bei einem Einzeltraining in den Alpen in 5 bis 7 Stunden) kennenlernen möchten …. oder die nicht warten möchten / können, bis Bergwander-Saison in den Alpen startet und dort wieder Einzeltrainings stattfinden können

Konditionelle Anforderungen: mäßig bis mittel, reine Gehzeit, ca. 1,5 bis 2 Stunden, Auf- und Abstieg ca. 240 Höhenmeter

Kursgebühr: € 190,00 für eine Person, € 290,00 für zwei Personen

Übernachtungsmöglichkeiten: Unterkünfte und Informationen Hegau  oder direkt bei Hewen-Appartments in Engen

Aktuell verfügbare Termine (ohne Gewähr, zwischenzeitliche Vergabe möglich): 

Montag, 19. Februar 2024

Dienstag, 20. Februar 2024

Mittwoch, 21. Februar 2024

Donnerstag, 22. Februar 2024

weitere kurzfristige Termine werden Ende Februar veröffentlicht



Für alle meine Kurse und Training gilt:

  • Bei Interesse an einem meiner Kurse bitte ich Sie um ein persönliches Telefongespräch, damit wir gemeinsam klären können, welcher Kurs zu Ihren ganz persönlichen Anliegen passt. Einfach eine Email schicken an: petra@petramuessig.de oder anrufen unter 0163 26 17 640 oder einen Termin für ein Telefonat ausmachen!
  • Mein Angebot richtet sich an körperlich und seelisch gesunde Menschen, die mithilfe mentaler und physiologischer Strategien und Techniken etwas gegen ihr Unwohlsein angesichts ausgesetzter, steil abfallender Stellen, Grate, Steige, Pfade und Gipfeln im Gebirge sowie auf Brücken, Stegen und in Schluchten unternehmen möchten. Menschen mit schweren Angststörungen hingegen wenden sich bitte an einen Psychologen oder Psychotherapeuten.
  • Damit Sie vorab schon einschätzen können, welches Training resp. welcher Kurs das / der Richtige für Sie ist, können Sie sich bei der Auswahl der Kurse an der Anzahl der „Mutsternchen“ orientieren, die bei den einzelnen Kursen angegeben sind, Details finden Sie hier